Die OGS an der Wilhelm-Busch-Schule

An der Wilhelm-Busch-Schule gibt es auch eine OGS.

Die OGS ist für Kinder, die nicht nach Hause gehen können, weil ihre Eltern arbeiten müssen.

In der OGS kann man zu Mittag essen, Hausaufgaben machen und spielen.

 

Zur OGS gibt es einiges zu wissen. Wir haben die OGS-Mitarbeiter gefragt.

Und jetzt geht’s los!

Frage: Wie viele Kinder gibt es in der OGS?

Antwort: Es gibt 100 Kinder in der OGS.

Frage: Muss man sich anmelden, wenn man vom Unterricht in die OGS kommt?

Antwort: Ja, man muss sich anmelden, wenn man reinkommt.

Frage: Wann geht man essen?

Antwort: Nach dem Anmelden oder wenn es mit einer Glocke klingelt.

Frage: Wann macht man Hausaufgaben?

Antwort: Nach dem Essen oder wenn es mit der Trommel schlägt.

Frage: Wie viele AGs gibt es?

Antwort: 11 oder mit der Back-AG 12, denn manchmal gibt es keine Back-AG.

Frage: Gibt es viele Spielzeuge?

Antwort: Ja, es gibt sehr viele Spielzeuge.

Frage: Gibt es auch Spielecken?

Antwort: Ja, es gibt eine Bauecke, eine Puppenecke und einen Bauteppich.

Frage: Gibt es einen OGS Garten?

Antwort: Ja, gibt es. (Foto)

Frage: Kann man auch malen?

Antwort: Ja, es gibt einen Maltisch

Frage: Macht die OGS auch Spaß?

Antwort: Ja, es macht sehr Spaß!

Das war’s schon!

 

(von Havva-Nur und Leyla)